Back to Top

1989: http is developed at CERN in Geneva

In 1989, Tim Berners-Lee and his team at CERN, the European nuclear research centre in Switzerland, started developing the Hypertext Transfer Protocol, along with the URL and HTML concepts, which laid the foundations for the World Wide Web. In 2018, the http protocol is still the basis of the world wide web (WWW). Sorry, this article is available in German only.

Was war die Innovation?

HTTP- ist das Protokoll, das das Netz zusammenhält – bis heute.

Wer war innovativ?

Als Innovator gilt hier gemeinhin der britische Physiker und Informatiker Tim Berners-Lee, der auch oft als «Vater des Internets» bezeichnet. Berners-Lee, in den 1980er-Jahren am Schweizer CERN beschäftigt, verfügte allerdings über eine Schar von Mitstreitern, wie etwa Robert Cailliau. Trotzdem war es vor allem sein Verdienst, mit der Etablierung eines Computernetzwerkes gleich einige unabdingbare Standards mit zu definieren. So gehen die Auszeichnungssprache HTML (Hypertext Markup Language) und das Übertragungsprotokoll HTTP (Hypertext Transfer Protocol) auf seine Ideen und Initiativen zurück.

Was bedeutet die Innovation heute?

Sicher, das Protokoll musste von HTTP 0.9 bis HTTP/2 immer wieder neue definiert werden, um den Anforderungen gerecht zu werden, doch die Grundlagen gehen noch heute auf die Arbeit im CERN zurück.

  • Die Anfrage eines Clients an den Server besteht aus einer Abfolge von ASCII-Zeichen.
  • Die Client-Anfrage wird durch einen Zeilenumbruch abgeschlossen.
  • Die Antwort des Servers besteht ebenfalls aus einer Reihe von ASCII-Zeichen.
  • Der Server überträgt seine Antwort in der Auszeichnungssprache HTML (Hypertext Markup Language).
  • Nach vollendeter Übertragung des HTML-Dokumentes wird die Verbindung zwischen Client und Server beendet.

 

Übrigens: Services wie Apache oder Nginx unterstützen HTTP 0.9 von 1989 bis heute. Wobei das Ergebnis natürlich eigenwillig ausfällt, wenn man zum Beispiel eine Telnet-Sitzung startet diese Website hier aufruft. Probieren Sie es einfach aus!

 

Add new comment

Filtered HTML

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <!--break--> <p> <div> <img>
  • Lines and paragraphs break automatically.

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.