Zum Seitenanfang

privacy

General Data Protection Regulation (GDPR): Was bedeutet der neue europäische Datenschutz-Standard für die Cloud-Strategie eines Unternehmens?

Mit der General Data Protection Regulation (GDPR) werden die Regeln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht. Dies zwingt viele Organisationen zu einem Umdenken in der Cloud-Strategie.

Der Europäische Gerichtshof kippt Safe-Harbor-Abkommen: Was bedeutet das für Cloud-Anbieter?

Der Europäische Gerichtshof hat gestern, Dienstag das Safe-Harbor-Abkommen zwischen den USA und der EU für ungültig erklärt. Mit dem Abkommen wurde bisher festgehalten, dass personenbezogene Daten von EU-Bürgern in die USA übertragen und dort gespeichert werden dürfen.

Datensicherheit in der Cloud: Was das ISO 27018-Zertifikat in der Praxis bedeutet

Nach aktuellen Studien sieht die breite Mehrheit der Unternehmen den Einsatz anerkannter Sicherheitsverfahren oder aber die Zertifizierung durch unabhängige Dritte als entscheidendes Kriterium für die Auswahl eines Cloud-Anbieters an. 

Um dies zu garantieren, lassen sich seriöse Anbieter von unabhängigen Stellen zertifizieren. Doch welches Zertifikat garantiert Sicherheit? 

Safe Swiss Cloud bringt die NSA-freie Unternehmens-Cloud auf den Markt

Echte Enterprise Cloud?

Betrachten Sie es als IT-Infrastruktur-Paket, das zu Ihrer Cloud wird.

Wir denken, dass es bei einer echten Enterprise Cloud darum geht, Computing-Ressourcen wie CPUs, Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher, Netzwerkbandbreite, Backup-Speicherplatz etc. zusammen mit den Tools, die diese verwalten, bereitzustellen. Die meisten Cloud-Anbieter bieten jedoch nur eine Auswahl an virtuellen Maschinen (VMs) in verschiedenen Größen an. Wir finden, dass sie nur verherrlichtes Hosting und Virtualisierung verkaufen, aber keine echte Cloud.